Recht und Praxis
vom 06.06.2017

Recht | Behandlungsvertrag - Was Therapeuten mit ihren Patienten schriftlich regeln sollten

Wenn Therapeuten einen schriftlichen Behandlungsvertrag mit dem Patienten abgeschlossen haben, sind sie auf der sicheren Seite. Er regelt nicht nur wichtige Eckdaten der Behandlung, sondern klärt auch Fragen der Abrechnung, den Umgang mit Terminausfall und sichert Sie beim Datenschutz ab, erklärt VPT-Justiziar D. Benjamin Alt.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 31.05.2017

Recht | Wie mache ich meinen Zahlungsanspruch bei einem Versicherungswechsel geltend?

„Eine Patientin wurde von mir behandelt und legte eine Versichertenkarte der

DAK vor. Daraufhin rechnete ich die Leistung mit der DAK ab, erfuhr dann jedoch

von deren Abrechnungsdienstleister, dass die Patientin während der Behandlung

bereits bei der AOK versichert war. Woher bekomme ich jetzt mein Geld?“ VPT-Justiziar D. Benjamin Alt gibt Antwort auf diese Frage.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 04.05.2017

Darf ich mit Anwendungs­gebieten werben?

„Auf meiner Internetseite möchte ich die Anwendungsgebiete meiner in der Praxis angebotenen Therapiemethoden darstellen und insbesondere aufzeigen, welche Beschwerden ich schwerpunktmäßig behandle. Darf ich das?“ VPT-Justiziar D. Benjamin Alt gibt Antwort auf diese Frage.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 14.03.2017

Muss der Hausbesuch in der Verordnung stehen?

„Meine Patienten haben oft zwei Rezepte, die ich in einem Hausbesuch bearbeiten kann. Darf ich dann beide Rezepte abrechnen, auch wenn nur auf einem der Hausbesuch vermerkt ist?“ VPT-Justiziar D. Benjamin Alt gibt Antwort auf diese Frage.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 23.01.2017

PKV-Rechnungskürzungen | Infos für Therapeuten und Patienten

Private Krankenversicherungen schreiben vermehrt ihre Versicherten an und weisen diese auf

die beihilfefähigen Höchstsätze hin. Tenor ist allzu oft, die physiotherapeutische Behandlung sei

zu teuer. Das verunsichert Patienten und ist so nicht richtig. VPT-Justiziar D. Benjamin Alt erklärt,

wie Sie Ihre Patienten aufklären können.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 23.01.2017

Sind Freiberufler auch freie Mitarbeiter?

„Kürzlich habe ich mit einem Kollegen gesprochen, welcher meinte, dass er freier Mitarbeiter aber auch Freiberufler wäre. Wo genau der Unterschied ist, konnte er mir nicht sagen. Gibt es überhaupt einen oder ist beides das Gleiche?“ VPT-Justiziar D. Benjamin Alt gibt Antwort auf diese Frage.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 04.01.2017

Datenschutz für die Praxis

"Eine Kollegin teilte mir mit, dass es für physiotherapeutische Praxen strenge Regelungen zum Datenschutz geben würde. In meiner Ausbildung wurde mir dazu bisher nichts mitgeteilt. Was muss ich beachten, wenn ich eine Praxis eröffnen möchte. Was muss ich aus rechtlicher Sicht zwingend umsetzen?" VPT-Justiziar D. Benjamin Alt gibt Antwort auf diese Frage.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 11.11.2016

Zahlungsaufforderung | Umgang mit unseriösen Anbietern von Online-Branchenbüchern

„Ich bin von einer Firma angerufen worden, welche nun von mir die Bezahlung einer Anzeige in einem Online-Branchenbuch fordert. Dabei habe ich gar nichts unterschrieben. Muss ich jetzt zahlen?“

VPT-Justiziar D. Benjamin Alt gibt Antwort auf diese Frage.

Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 29.09.2016

Neue Regeln für Kassensysteme

Wer in seiner Praxis ein elektronisches Kassensystem verwendet, sollte dringend überprüfen, ob dieses den Anforderungen genügt, die zum 1. Januar 2017 in Kraft treten. Steuerberater Kevin ­Schmidt und VPT-Justiziar D. Benjamin Alt erklären, worauf es nun ankommt.



Mehr für Mitglieder

Recht und Praxis
vom 29.09.2016

Worauf muss ich im Arbeitsvertrag achten?

Wegen des Fachkräftemangels ist es schwierig Arbeitnehmer zu finden. Man freut sich, wenn das Arbeitsverhältnis dann gut verläuft und möglichst lange hält. Kommt es doch zu einer Streitigkeit, ist es sinnvoll, über einen guten Vertrag zu verfügen. Dabei bietet ein Arbeitsvertrag die Möglichkeit vieles zu regeln, was für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zuträglich ist.



Mehr für Mitglieder