Messen und Veranstaltungen

Deutscher Kongress für Parkinson und Bewegungsstörungen

Ein Schwerpunkt des Kongresses wird die wachsende Rolle der interdisziplinären Versorgung sein und der Dialog zwischen den verschiedenen Berufsgruppen soll gefördert werden.

In einem speziellen Programmteil werden aktuelle Entwicklungen in der spezialisierten Pflege und den aktivierenden Therapien diskutiert. Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, sich in den gemeinsamen Veranstaltungen einen Überblick über die Nachbardisziplinen und übergreifende Themen zu verschaffen. Neben fachübergreifenden Übersichtsvorträgen werden auch Veranstaltungen zu speziellen Themen der Sprechtherapie, der Physio- und Logopädie sowie der Fachpflege angeboten.

Termin: 04. - 06. März 2021

Ort: Hannover Congress Center

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dpg-akbont-kongress-2021.de.

Jahreskongress der Lymphologen (per Livestream)

Ohne Anreise und von überall aus können Lymphologen, Physiotherapeuten, Fachkräfte der Sanitätshäuser und Betroffene teilnehmen: Am 16. und 17. April findet der Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie (DGL) und der Gesellschaft Deutschsprachiger Lymphologen (GDL) statt. Das gesamte Programm spielt sich digital per Livestream ab.

In Online-Workshops demonstrieren Spezialisten praktische Tipps für die Behandlung. Im wissenschaftlichen Programm erörtern die Referenten neue operative und konservative Methoden. Sie berichten über anatomische und humangenetische Erkenntnisse sowie die immer bessere Entschlüsselung der Entzündungsvorgänge im Gewebe, die den Weg zu neuen Therapiemethoden weisen. Im Symposium der Lymphselbsthilfe erfahren Betroffene von Betroffenen hilfreiche Informationen für den Alltag. Darüber hinaus präsentiert die begleitende digitale Industrieausstellung neue Produktentwicklungen bei den therapeutischen Hilfsmitteln. Hilfreich: Kongressteilnehmer können über Chatfunktionen direkt Kontakt zu den Herstellern aufnehmen.

Mit der Teilnahme am digitalen DGL/GDL-Jahreskongress können Ärzte, Physiotherapeuten und Fachkräfte der Sanitätshäuser Fortbildungspunkte sammeln. Bei Anmeldung bis zum 15. März sichern sich Teilnehmer einen Frühbuchertarif. Das gesamte Kongressprogramm ist für alle Angemeldeten bis drei Monate nach dem Kongress abrufbar.

Anmeldungen und weitere Informationen unter www.lymphologie-kongress.de sowie www.dglymph.de und über das Sekretariat der Gesellschaft.

11. Münchner Lymph-Symposium

„Lymphologie trifft Narbentherapie“

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Dr. med. M. Knestele, Chefärztin Wundzentrum Allgäu, Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren, veranstalten wir am 10. Juli 2021 das nunmehr „11. Münchner Lymph-Symposium“.

Die Lymphologie ist ein Gebiet mit vielen Randbereichen, sie verlangt von uns Wissen aus verschiedenen medizinischen Disziplinen. Deswegen sind sowohl Mediziner als auch Therapeuten und Versorgungsfachkräfte aus diesen Fachgebieten immer wieder in unsere Fortbildung integriert, damit Sie über die neuesten Therapieoptionen für Ihre Patienten informiert sind.

In diesem Jahr wollen wir die Aspekte der Vernarbung von Weichteilgewebe und deren Auswirkungen auf die Entstehung, die Progredienz und vor allem die Therapie des Lymphödems beleuchten: Narben, die z.B. nach Traumata entstehen, aus operativen Gewebedefekten hervorgehen oder als Radioderm einer Bestrahlung bei onkologischen Erkrankungen nachfolgen und mit einem Lymphödem vergesellschaftet sind.

Anmeldeschluss: 2. Juli 2021

Weitere Informationen finden Sie hier.

3. Thüringer Lymphologie Symposium

Lymphödeme und ihre Relevanz in der Onkologie

Diese Fortbildung wird als hybride Veranstaltung durchgeführt und es stehen Ihnen somit auch digitale Formate zur Verfügung. Sie können die Fortbildung somit als Präsenz-Teilnehmer oder als Online-Teilnehmer (Livestream oder / und nachgeschaltete Mediathek)  besuchen.

Das 3. Thüringer Lymphologie Symposium wird die Genese und die Therapie von Lymphödemen aus verschiedenen onkologischen Blickwinkeln beleuchten. Hochkarätige Referenten werden über Aspekte u. a. aus der der Gynäkologie, Urologie, Dermatologie und Senologie sowie der onkologischen Radiologie berichten und ihren Einfluss auf die Ödementstehung und -behandlung betrachten. Ödem- Diagnostik sowie unterschiedliche Therapieoptionen werden das Symposium als eine praxisrelevante Fortbildung komplettieren.

Termin: 25.09.2021

Ort: Erfurt

Weitere Informationen finden Sie unter: www.juzo.de/thueringer-symposium-2021

Seiteninhalt: