Die Gebührenverhandlungen mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) konnten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Das Ergebnis sieht eine strukturelle Erhöhung von ca. 9,5 % zum 1. August 2018 und ca. 7,6 % zum 1. April 2019 vor (Laufzeit bis 31.03.2020).

Die einzelnen Unfallversicherungsträger haben allerdings noch eine formale Widerspruchsfrist, die erst Mitte/Ende August 2018 endet.

mehr...
VPT-Meldung
vom 12.07.2018

Heilmittelversorgung Bundeswehr

Mit dem neuen Verordnungsvordruck der Bundeswehr sind vereinzelt Fragen zur generellen Versorgung von Bundeswehr-Bediensteten aufgekommen.

mehr...
VPT-Meldung
vom 11.07.2018

Neuen Zulassungsempfehlung des GKV-SV

Ein Artikel des Magazins Unternehmen Praxis, der im Zusammenhang mit der neuen Zulassungsempfehlung zweifelhafte Aussagen trifft, hat bei unseren Mitgliedern für Verunsicherung gesorgt. Im gesicherten Bereich lesen Sie als VPT-Mitglied einen Artikel des GKV-Spitzenverbandes zu den neuen Zulassungsempfehlungen., der alle Unsicherheiten beseitigt.

 



Mehr für Mitglieder

Lange Wartezeiten, fehlende Hausbesuchskapazitäten, unbesetzte Stellen und eine immer weiter steigende Arbeitsbelastung für Physiotherapeuten in der ambulanten Versorgung. Darauf wollen PHYSIO-DEUTSCHLAND und VPT gemeinsam mit möglichst vielen Praxisinhabern ab heute aufmerksam machen. Jetzt mitmachen und weitersagen!

mehr...

Ab sofort können unsere Mitglieder noch mehr sparen. Durch unsere Kooperation mit der Firma Schupp gibt es dort einen Rabatt bis zu 20 Prozent. Schauen Sie einfach mal rein...

mehr...

Am 04. Juli 2018 haben sich auf Einladung des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) erstmals Vertreter von neun Berufsverbänden der Heilmittelbranche in Berlin getroffen. Vertreter von dba, dbl, dbs, DVE, IFK, LOGO Deutschland, PHYSIO-DEUTSCHLAND, VPT und ZFD haben über die politischen Belange von Ergotherapeuten, Logopäden, Masseuren und medizinischen Bademeistern, Physiotherapeuten, Podologen sowie Sprach- und Stimmtherapeuten gesprochen.

mehr...

Über den Widerruf des im Schiedsverfahren erzielten Vergleichs durch die AOK Sachsen-Anhalt hatten wir hier berichtet. Kurz später veröffentlichte die Krankenkasse eine Pressemitteilung, die den Sachverhalt so darstellt, als würden die Verhandlungen noch laufen und als würde die Kasse ein unschlagbares Angebot unterbreiten. Dies hat zu vielen Nachfragen geführt, die wir gern beantworten möchten.

mehr...

Auf dem Spiel steht die flächendeckende Versorgung der Versicherten mit Heilmitteltherapie – Vorschläge zur Bekämpfung des Fachkräftemangels bespricht der SHV-Vorstand in der politischen Sommerpause bundesweit mit Entscheidern in der Politik!

mehr...

Im Schiedsverfahren der physiotherapeutischen Berufsverbände (IFK, VPT, VDB-Physiotherapieverband und PHYSIO-DEUTSCHLAND) gegen die AOK Sachsen-Anhalt widerrief letztere drei Minuten vor Ablauf der Frist den vereinbarten Vergleich vom 19.06.2018 und verband dies mit einem Gegenvorschlag, der deutlich von dem in der vorigen Woche getroffenen Konsens abweicht. Der nach äußerst schwierigen und langwierigen Verhandlungen unter Moderation der Schiedsperson zunächst vereinbarte Vergleich, der die Preise bis zum Jahr 2019 um insgesamt rund 47,8 % erhöhen sollte, tritt damit nicht in Kraft.

mehr...
VPT-Meldung
vom 29.06.2018

Aushang Patienteninformation zum Datenschutz

Ergänzend zum Behandlungsvertrag steht für Mitglieder und Praxisinhaber ein Aushang zum Datenschutz gemäß der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung. Patienten erhalten hiermit einen ersten Überblick über die Verarbeitung der Daten in ihrer Praxis. Der Aushang ersetzt nicht den Behandlungsvertrag, dieser sollte in jedem Fall vom Patienten unterzeichnet werden.

 



Mehr für Mitglieder