Literaturbesprechung
vom

Sport und Immunsystem

Praktische Einführung in die Sportimmunologie

Preis: 39,00 EUR
ISBN: 978-3777312330
Verlag: Hippokrates Verlag, Stuttgart
Online-Bestellung bei: Amazon

Von Heinz LIESEN und Matthias BAUM. 164 S., 30 Abb., 14 Tab., kart.

Bis zu Beginn der 80er Jahre lagen die Schwerpunkte der sportmedizinischen Forschung auf Herz, Kreislauf, Atmung, Stoffwechsel und hormoneller Steuerung bei qualitativ und quantitativ unterschiedlicher Arbeit sowie unter den Gesichtspunkten verschiedenartiger Trainingsformen. Es ist der modernen Entwicklung der Labortechnik zu verdanken, daß auch das Immunsystem des menschlichen Körpers unter den Bedingungen von Arbeit und Training sowie bei Bewegungsmangel untersucht werden konnte. Noch in seiner Zeit als Oberarzt am Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln befaßte sich Prof. Liesen frühzeitig mit dem neuen Gebiet. Seit er den Lehrstuhl am Institut für Sportmedizin an der Universitäts-GH Paderborn übernommen hatte, forcierte Liesen seine immunologischen Forschungen zusammen mit Dr. Baum. Daraus ist das vorliegende Grundlagenbuch über die komplexe und netzwerkartige Struktur des Immunsystems hervorgegangen, welches viele praktische Tips sowohl für den Leistungssport als auch für den Breitensport anbietet.

So fanden die Autoren heraus, daß körperliche Inaktivität und Insuffizienz auch die Funktionsfähigkeit des Immunsystems schwächen. Auf der anderen Seite ist bekannt, daß der Hochleistungssport mit seinen körperlichen Höchstbelastungen auch zur Immunsuppression (d.h. Abschwächung des Immunsystems) führen kann. Als Folge ihrer Forschungsergebnisse empfehlen Liesen und Baum den moderaten, aber regelmäßig betriebenen Ausdauersport unterhalb der anaeroben Schwelle mit wöchentlichen Trainingsumfängen von 2 - 4 Stunden, wobei jegliche Formen provozierter Überlastungsreaktionen vermieden werden sollen. Darüber hinaus stellten die Autoren fest, daß auch das endokrine und immunologische System den biologischen Gesetzmäßigkeiten des Trainings unterliegen, also der möglichst optimalen Gestaltung von Belastung, Ermüdung und Regeneration. 

Aus dem Inhalt: Grundprinzipien von Training und Anpassung. Auswirkungen akuter körperlicher Belastungen auf das Immunsystem. Das Immunsystem des Sportlers unter Ruhebedingungen. Interaktion der Ernährung und essentieller Substanzen mit Funktion und Leistungsfähigkeit des Immunsystems. Erworbenes Immunschwächesyndrom (AIDS) und Sport. Alterung des Immunsystems und Sport. Immunsystem unter Höhen- und Hitzebedingungen. Krebs und Sport. Immunologische Erkrankungen und Sport. Aufbau und Struktur des Immunsystems.

Jeder, der in der Sportmedizin und in der Sportphysiotherapie sowohl im Leistungs- als auch Breiten- und Gesundheitssport engagiert ist, wird sich für dieses Grundlagenbuch interessieren und daraus viele in die Praxis umsetzbare Erkenntnisse gewinnen.

Buchbesprechung von Bruno Blum , München
Quelle: Fachzeitschrift Physikalische Therapie
, Nr. 9 September 2001
Seiteninhalt: