Literaturbesprechung
vom 01.11.2001

Körperkontakt

Obwohl die Haut das ausgedehnteste Organ des Körpers ist, wurde sie von der psychologischen Forschung bis vor kurzem sehr stiefmütterlich behandelt. Um so größere Aufmerksamkeit dürfen die Forschungen des Autors des vorliegenden Werkes, eines englischen Anthropologen, für sich beanspruchen. Dem Autor geht es darum, die Haut nicht nur als taktiles Organ darzustellen, das nicht nur körperlich,...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.10.2001

Heben und heben lassen, Bewegen und bewegen lassen

Die Autorin stellt in diesem Buch 30 Alltagssituationen praktisch dar. Angesprochen sind all die Personen, die aus beruflichen und privaten Gründen Umgang mit bewegungsbehinderten Menschen haben. Die Grundidee des Buches ist es, dem Leser zu vermitteln, wie z.B. Transfers, Umlagerungen und Überwinden von Hindernissen durch korrektes Handling so zu gestalten sind, daß aus orthopädischer Sicht der...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.10.2001

Heben und heben lassen, Bewegen und bewegen lassen

Die Autorin stellt in diesem Buch 30 Alltagssituationen praktisch dar. Angesprochen sind all die Personen, die aus beruflichen und privaten Gründen Umgang mit bewegungsbehinderten Menschen haben. Die Grundidee des Buches ist es, dem Leser zu vermitteln, wie z.B. Transfers, Umlagerungen und Überwinden von Hindernissen durch korrektes Handling so zu gestalten sind, daß aus orthopädischer Sicht der...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.09.2001

Sport und Immunsystem

Bis zu Beginn der 80er Jahre lagen die Schwerpunkte der sportmedizinischen Forschung auf Herz, Kreislauf, Atmung, Stoffwechsel und hormoneller Steuerung bei qualitativ und quantitativ unterschiedlicher Arbeit sowie unter den Gesichtspunkten verschiedenartiger Trainingsformen. Es ist der modernen Entwicklung der Labortechnik zu verdanken, daß auch das Immunsystem des menschlichen Körpers unter den...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.09.2001

Gesundheitssport mit Kindern und Jugendlichen

Trainer, Lehrer und Ärzte, aber auch die Angehörigen der physiotherapeutischen Berufe wissen um die Bedeutung sportlicher Betätigung für eine gesunde körperliche Entwicklung. Je bewegungsärmer unsere Gesellschaft wird, desto wichtiger ist es für diese Berufsgruppen, sich Kenntnisse aus dem entsprechenden Bereich der Sportmedizin anzueignen: Dem Gesundheitssport mit Kindern und Jugendlichen.

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.09.2001

Gesundheitstraining

Das Buch gehört zur Serie BLV Sportwissen. Der bekannte Sportmediziner Ludwig V. Geiger schöpft aus dem Vollen, wenn er vom "Überlebensprinzip Bewegung" spricht.

 

Sein Motto: Leben ist Bewegung, und Bewegung garantiert Gesundheit. Doch der Mensch sitzt vornehmlich, steht oder liegt. Die Vorteile der Technisierung beeinträchtigen den Menschen in seinen ureigensten Bedürfnissen.

 

Zu wenig...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.09.2001

Lehrbuch der Entstauungstherapie 1

Die Methoden der Physikalischen Therapie und der Physiotherapie haben heute einen Stand erreicht, daß sie insgesamt als eine Therapiesäule in der Medizin angesehen werden können. Dazu gehört u.a., daß ihre Anwendung ebenso wie die Anwendung der Pharmakotherapie jeweils nach den ehernen Regeln der Indikation und der Kontraindikation zu erfolgen hat.

 

Günther Bringezu und Otto Schreiner, zwei über...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.09.2001

Lehrbuch der Entstauungstherapie 2

Die Methoden der Physikalischen Therapie und der Physiotherapie haben heute einen Stand erreicht, daß sie insgesamt als eine Therapiesäule in der Medizin angesehen werden können. Dazu gehört u.a., daß ihre Anwendung ebenso wie die Anwendung der Pharmakotherapie jeweils nach den ehernen Regeln der Indikation und der Kontraindikation zu erfolgen hat.

 

Günther Bringezu und Otto Schreiner, zwei über...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.09.2001

Sport und Immunsystem

Bis zu Beginn der 80er Jahre lagen die Schwerpunkte der sportmedizinischen Forschung auf Herz, Kreislauf, Atmung, Stoffwechsel und hormoneller Steuerung bei qualitativ und quantitativ unterschiedlicher Arbeit sowie unter den Gesichtspunkten verschiedenartiger Trainingsformen. Es ist der modernen Entwicklung der Labortechnik zu verdanken, daß auch das Immunsystem des menschlichen Körpers unter den...

mehr...
Literaturbesprechung
vom 01.09.2001

Gesundheitssport mit Kindern und Jugendlichen

Trainer, Lehrer und Ärzte, aber auch die Angehörigen der physiotherapeutischen Berufe wissen um die Bedeutung sportlicher Betätigung für eine gesunde körperliche Entwicklung. Je bewegungsärmer unsere Gesellschaft wird, desto wichtiger ist es für diese Berufsgruppen, sich Kenntnisse aus dem entsprechenden Bereich der Sportmedizin anzueignen: Dem Gesundheitssport mit Kindern und Jugendlichen.

mehr...
Seiteninhalt: