spruch

Aktuelle Meldungen

Der Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV) begrüßt den Kabinettsentwurf zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgelegt hat. Für den SHV steht dabei fest: Zukunftsfähigkeit, Innovation und neue Formen der Zusammenarbeit, insbesondere durch Möglichkeiten der Digitalisierung, müssen so gestaltet sein, dass sowohl Patienten als auch Berufsangehörige im Gesundheitswesen auf Dauer davon profitieren. Dabei gilt es, die Chancen einer Digitalisierung zu nutzen und mögliche Stolpersteine direkt aus dem Weg zu räumen.

mehr...

Die Novellierung der therapeutischen Berufsgesetze steht auf der Agenda der Politik. Das begrüßt der Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV) ausdrücklich und fordert die vollständige Akademisierung der Berufsausbildung. Denn: Bereits die aktuelle, aber insbesondere die zukünftige Gesundheitsversorgung erfordert eine Anpassung von Qualifikationen, um das anspruchsvolle und komplexer werdende Tätigkeitsfeld in der Gesundheitsversorgung bedienen zu können. Konkret geht es dabei beispielsweise um die Implementierung von evidenzbasierter Praxis in Diagnostik und Therapie, das kritische...

mehr...

Heilmittelerbringer gehören zu den Berufsgruppen in Deutschland, die am schlechtesten vergütet werden. Die Folgen dessen sind schon jetzt deutlich zu erkennen: Der Fachkräftemangel ist überall präsent, Patienten müssen immer länger auf freie Termine warten. Denn die geringe Vergütung macht es gerade für junge Leute unattraktiv, Ergotherapeut, Physiotherapeut, Podologe oder Masseur und medizinischer Bademeister zu werden.

mehr...
Recht und Praxis
vom 06.08.2019

Recht | Welche Hygienevorschriften gelten für die Praxis?

Stimmt es, dass es in letzter Zeit vermehrt zu Kontrollen von physiotherapeutischen Praxen durch Gesundheitsämter kommt? Manche Gesundheitsämter sollen begonnen haben, routinemäßige Überprüfungen durchzuführen. Worauf müssen wir in der Praxis besonders achten?

 

 



Mehr für Mitglieder

Der VPT Baden-Württemberg führt eine neue Manuelle Therapie Kursserie durch. Die Basis bildet das bisherige Curriculum. Ergänzt wird es um die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Manuellen Therapie, der Schmerzphysiotherapie sowie der Therapie cranio-mandibulärer Dysfunktionen. Der Unterricht in diesem Curriculum bezieht sich in erster Linie auf die klinischen Muster der Patienten, die Therapeuten in der täglichen Arbeit einer physiotherapeutischen Praxis begegnen. Einen hohen Stellewert haben die Befunderhebung, das Finden des Therapieziels, die Therapieplanung und die Edukation des...

mehr...

In Berlin fand die Anhörung im Gemeinsamen Bundesauschuss (G-BA) im Rahmen des Stellungnahmeverfahrens zum Beschlussentwurf über die Änderung der Anlage 2, Ergänzung der Anlage 17 (DMP Depression) sowie der Anlage 18 (Depression – Dokumentation), statt. Der SHV hatte eine entsprechende Stellungnahme zum Disease-Management-Programm (DMP) Depression eingereicht und wurde nun bei der Anhörung von Birthe Hucke (DVE) vertreten.

mehr...

Die Berufsfachschüler von heute sind die Physiotherapeuten von morgen. Was bewegt den Nachwuchs, was begeistert ihn an unserem Beruf und wo soll für die angehenden Therapeuten nach der Ausbildung die berufliche Reise hingehen? Das VPTMAGAZIN hat mit Johannes, Sophia und Florian über ihre Ausbildung an der Berufsfachschule Bad Birnbach und über ihre Zukunftspläne gesprochen.

 

 

 

mehr...

„Physiotherapie gemeinsam bewegen! - unter diesem Motto haben sich die Gesamtvorstände von VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND am 12. und 13. Juli in Köln dafür ausgesprochen Fusionsverhandlungen zwischen den beiden mitgliederstärksten Physiotherapieverbänden aufzunehmen. Dies erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien in den Landesverbänden von PHYSIO-DEUTSCHLAND.

mehr...

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne fordert ein radikales „Mehr“ an interdisziplinärer und gleichberechtigter Zusammenarbeit im Gesundheitswesen. Kühne: „Die anhaltenden Diskussionen zur Substitution und Delegation ärztlicher Leistungen müssen im Interesse der Patienten unter den heutigen Gegebenheiten geführt werden, es geht hier nicht um Bestandsschutz.“

mehr...

Aktuelle Literaturbesprechung

Massage-Therapie hat in den vergangenen Jahren viel von ihrem Glanz verloren.

Die beiden Autoren kennen die Branche aus langjähriger Erfahrung und liefern mit diesem Buch viele...

Die Herausgeber Ute Donhauser-Gruber (Kranken­gymnastin) und Dr. Med. Alfred Gruber (Chirurg,...

Die Autorin Renate Ettl lebt mit ihrem Mann und vier Pferden sowie vielen Katzen auf einem Reiterhof...

Die große Zahl von Patienten mit Arthrosen an Hüft- und Kniegelenken sowie die zunehmende Häufigkeit...