VPT-Meldung
vom

LG Rheinland-Pfalz/Saar | Viele Themen mit dem saarländischen Ministerium erörtert

Beim Gespräch mit dem saarländischen Ministerium: Herbert Schneider; Erwin Hilgert (beide VPT); Stephan Kolling (Staatssekretär), Michael Alles und Bernd Conrad (beide Physio-Deutschland). / Foto: privat

Modellvorhaben zur Blankoverordnung, Direktzugang, Novellierung des Berufsgesetzes und Ausbildungs- und Prüfungsverordnung, Akademisierung, die Erlaubniserteilung zum sektoralen Heilpraktiker im Saarland, Osteopathie, das HHVH und die Vergütungssituation in der gesetzlichen Krankenversicherung: Dies waren die Themen, welche die Vertreter von VPT und Physio-Deutschland mit Vertretern des saarländischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und Staatssekretär Stephan Kolling erörtern konnten.

Ein guter, fruchtbarer Austausch mit Anregungen und Arbeitsaufträgen für beide Seiten. „Wenn Partner sich nicht einig sind, ist dies eine Schwächung“, befürwortete Staatssekretär Kolling auch das Zusammenwirken von VPT und Physio-Deutschland in der Dachorganisation und das gemeinsame Auftreten der beiden großen Verbände.

Seiteninhalt: