VPT-Meldung
vom

Wartezeitenbarometer Physiotherapie – zeitnaher Versorgungsbeginn auch nach Ende der Sommerferien eingeschränkt!

1.198 Kolleginnen und Kollegen haben in der zweiten Septemberwoche 2018 an der aktuellen Befragung zum Wartezeitenbarometer Physiotherapie teilgenommen. Aus allen Bundesländern sind Angaben zu Wartezeiten auf Termine und zur Suche von Mitarbeitern eingegangen.

Zum dritten Mal in Folge untermauern die Ergebnisse den Fachkräftemangel in der Physiotherapie und zeigen, dass ein zeitnaher Beginn der Physiotherapie flächendeckend mit regionalen Schwankungen nicht gewährleistet ist.

Auswirkungen des Fachkräftemangels markant - bundesweite Ergebnisse eindeutig

Mehr als die Hälfte (51,2 Prozent)  der Patientinnen und Patienten in den teilnehmenden Praxen warten aktuell länger als drei Wochen auf den ersten Termin und damit auf den Start ihrer verordneten Therapieserie. Auf den ersten Termin für eine Therapie als Hausbesuch warten 63,5 Prozent der Betroffenen sogar länger als vier Wochen.

Wie stark der Fachkräftemangel bereits in den Praxen ist, zeigen auch die Zahlen zur Mitarbeitersuche. So würden knapp 69 Prozent der teilnehmenden Praxisinhaber sofort neue Mitarbeiter in Teil- oder Vollzeit einstellen, um die fehlenden Kapazitäten auszugleichen.

Nächste Umfrage beginnt am 08. Oktober 2018

Nach der Umfrage ist vor der Umfrage. Die vierte Runde des Wartezeitenbarometers Physiotherapie startet am 08. Oktober um 08 Uhr und läuft wieder eine Woche bis am 14. Oktober 2018 um 24 Uhr. Den aktuellen Link gibt es zum Start wieder hier online.

Patientenaktion ist erfolgreich angelaufen

Sie wollen in der Zwischenzeit ebenfalls aktiv sein und auf den Fachkräftemangel und die übermäßige Bürokratie in der Physiotherapie in Ihren Praxen hinweisen? Dann unterstützen Sie bitte unsere Patientenaktion „WarteZeit zu handeln!“, die wir Ende August gemeinsam mit PHYSIO-DEUTSCHLAND gestartet haben.

Direkt nach dem Start haben bereits viele Kolleginnen und Kollegen Poster, Flyer und Aktionspostkarten bestellt. Wir bemühen uns, alle Materialbestellungen zeitnah zu versenden, bitten aber um etwas Geduld, da die Bestellmengen unsere Erwartungen mehr als übertroffen haben. Wir danken allen, die sich bereits engagieren und würden uns freuen, wenn noch mehr Praxen an dieser Aktion mitmachen – egal, ob Mitglied im Berufsverband oder nicht. Nur gemeinsam können wir unseren Berufsstand weiter nach vorne bringen!

Alle Infos zur Aktion und zu den Materialien gibt es online unter www.wartezeit-zu-handeln.de. Mit dieser Aktion mobilisieren wir unsere Patienten und bieten Ihnen die Möglichkeit, auf Versorgungshürden hinzuweisen und unsere Forderungen in Richtung Politik mit zu untermauern.

Seiteninhalt: