Um unseren Service noch weiter zu verbessern, möchten wir Sie bitten an unserer kurzen Online-Befragung teilzunehmen. Mit nur wenigen Minuten Ihrer kostbaren Zeit, helfen Sie uns, unser Angebot an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Vielen Dank für die Teilnahme

mehr...

Die Landesregierung Niedersachen will trotz Koalitionsvertrag die Einführung der Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe verschieben. Der VPT sieht hier Handlungsbedarf und unterstützt den Demo-Aufruf der Schüler der Etos-Ergotherapieschule in Osnabrück.

mehr...

„Wichtige Voraussetzungen für die qualitativ hochwertige

Gesundheitsversorgung in Deutschland und damit für die Sicherheit der

Patientinnen und Patienten sind gute Ausbildungsmöglichkeiten,

motivierende berufliche Rahmenbedingungen und gesellschaftliche

Anerkennung für alle Beschäftigten in unserem Gesundheitswesen.“

Darauf verwies zu Beginn der Tagung Dr. Max Kaplan, Vize-Präsident der

Bundesärztekammer und Vorsitzender der Fachberufekonferenz.

mehr...

Im Schiedsverfahren der physiotherapeutischen Berufsverbände (IFK, VDB, VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND) gegen die AOK Sachsen-Anhalt ist es am 19. Juni 2018 zu einem Ergebnis gekommen. Nach äußerst schwierigen und langwierigen Verhandlungen konnte unter Moderation der Schiedsperson ein Vergleich geschlossen werden, der ab dem 1. Juli 2018 eine signifikante Erhöhung der physiotherapeutischen Vergütung vorsieht.

mehr...

Der GKV-Spitzenverband hat die Zulassungsempfehlungen neu gefasst, sie treten zum 1. August 2018 in Kraft. Die Zulassungsempfehlungen werden nicht verhandelt, die Berufsverbände haben lediglich die Möglichkeit der Stellungnahme. Davon hat der VPT Gebrauch gemacht und gerade im Hinblick auf den Fachkräftemangel Änderungen erbeten, die aber nur zum Teil berücksichtigt wurden.

 

mehr...

Der Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV) hat mit dem Unabhängigen Vorsitzenden des G-BA, Prof. Josef Hecken, über die Zusammensetzung des G-BA geführt. Dieser kann sich vorstellen, die wachsende Bedeutung der Heilmittelerbringer „in irgendeiner Form (im G-BA) abzubilden“.

mehr...

Physiotherapeuten und Angehörige des Heilwesens tragen ein großes Haftungsrisiko in Ihrer Berufsausübung, da Behandlungsfehler auftreten können, die nicht selten zu hohen Schadensersatzforderungen führen. Hier hilft die obligatorische Berufshaftpflichtversicherung, um gegen Schadensersatzforderungen seitens der Patienten versichert zu sein.

 

mehr...

Ständige oder plötzlich auftretende totale Erschöpfung – der Akku ist leer, es fehlt die Kraft die alltäglichsten Aufgaben zu bewältigen. Fatigue ist eines der am häufigsten unterschätzten Begleitsymptome vieler neurologischer oder onkologischer Erkrankungen und deren Therapie. Es schränkt den Alltag und die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen stark ein.

mehr...
Recht und Praxis
vom 11.06.2018

Ermittlungen wegen Betrugs im Gesundheitswesen

D. Benjamin Alt | VPT-Justiziar

Krankenkassen und Staatsanwaltschaften ermitteln zunehmend wegen Abrechnungsbetrugs. Dies wurde bei der Tagung „Betrug im Gesundheitswesen“ im April in Hannover deutlich, zu der die KKH eingeladen hatte. Sofern Therapeuten aufgrund einer Falschabrechnung ins Visier der Ermittler geraten, sollten sie sich eingehend fachlich beraten lassen, rät VPT-Justiziar D. Benjamin Alt. So können sie sich gegen unberechtigte Inanspruchnahme und Bestrafung wehren.

 



Mehr für Mitglieder

Direktzugang, höhere Vergütung, Schulgeldfreiheit, Bürokratieabbau und eine grundsätzliche Aufwertung der Heilmittelberufe – diese zentralen Forderungen des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) greift ein aktuelles Antragspakt der CSU-Landtagsfraktion in Bayern auf.

mehr...